2019 - Schützenbruderschaft St. Hubertus Hennef-Warth 1961 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2019

Berichte > Emil-Eyermann-Pokal

Die „Geisbächer Jungs“ gewinnen den Pokal

Auch in diesem Jahr folgten wieder viele Vereine aus Hennef der Einladung zu dem beliebten Schießen um den Emil-Eyermann-Pokal. 14 Mannschaften hatten sich angemeldet. Die vierwöchige Vorbereitungs- und Trainingsmöglichkeiten wurden im Vorfeld wie auch in den vergangenen Jahren auf dem Warther Schießstand von vielen Teilnehmern genutzt.

Die Mannschaft „Geisbächer Jungs 3“ um Adolf und Simon Hermes sowie Thorsten Bork belegten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und erzielten 137 Ringen den 1. Platz vor der Dorfgemeinschaft „Alt Edgoven II“, die mit den Schützen Wolfgang Brosch, Herbert Becker und Sven Schubert und 132 Ringen den 2. Platz erreichten.

Den 3. Platz holten sich die „Geisbächer Mädels II“ mit erzielten 134 Ringen. Entscheidend war die Anzahl der geschossenen 10er. Die Mannschaft der „Geisbächer Mädels II“ stellten Monika und Sonja Hermes mit Bianca Fuchs.

Monika Hermes war mit erzielten 48 Ringen beste Einzelschützin aller Teilnehmer.

Die Ehrung der Gewinner mit Überreichung der Pokale erfolgt am Samstag den 3. August auf unserem Schützenfest in der Mensa der Gesamtschule Meiersheide.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü